PSG Logo

SENIORENWOHNEN

Neubauten in Schönwalde I/West

Nachdem wir in den vergangenen Jahren gezielt einzelne Wohnbauten unseres Bestandes zu seniorengerechten und zum Teil barrierefreien Wohnhäusern umgebaut haben, investierten wir 2008 und 2009 erstmals auch in den Neubau einer Seniorenwohnanlage. Ungeachtet der Strukturen alter Bausubstanzen bedeutete dies absolute Freiheit bei der Planung und Konzeption der Gebäudearchitektur und Wohnungszuschnitte für bestes Wohnen im besten Alter.

Für die Zwillingsbauten in der Niels-Bohr- Straße waren Transparenz und Offenheit die Leitlinien des seniorengerechten Bauens. Die Kommunikation und das Miteinander der Hausbewohner standen von Anfang an im Mittelpunkt der Projektentwicklung. Auf jeweils drei Etagen sind barrierefreie Wohneinheiten entstanden. Ziel der Architekten war es, durch Anordnung und Funktionalität der Wohnungen und Räume die Umweltkompetenz der Hausbewohner zu stärken und somit bauseitig zur Verlangsamung des Alterungsprozesses beizutragen. Wir haben ein Wohnumfeld geschaffen, das die Selbständigkeit seiner Bewohner positiv unterstützt.

Besonderheit des Bauentwurfs: der fließende Übergang vom öffentlichen zum halböffentlichen und privaten Wohnbereich. Großzügig angelegte Laubengänge verbinden Wohnungen miteinander und erstrecken sich als Mittelpunkt und Kernstück der Seniorenwohnhäuser wie Dorfgassen durch das ganze Objekt. Jeder weitere Schritt in das Innere des Hauses bedeutet ein Mehr an Privatheit – vom Laubengang in die Eingangsbereiche und Vorgärten bis in die Wohnungen. Die Seniorenwohnhäuser in der Niels-Bohr- Straße bieten ruhiges Wohnen im bewegten Umfeld nachbarschaftlicher Gemeinschaft.

INDIVIDUALITÄT UND MENSCHLICHKEIT

Wohnen heißt leben, kommunizieren und wohlfühlen